Klausurtagung #NEUropa

Auf unserer Mitglieder-Klausurtagung haben wir uns einen Überblick über die vielen Europa-Themen erarbeitet:

Innovation, Wirtschaft und Finanzen, Bürger- und Menschenrechte, Bildung und Kultur, Klimaschutz, Werte und Rechte.

In fünf Stunden Klausur haben wir viele Punkte diskutiert und viele liberale Antworten gefunden.

Wir haben mit dieser Klausur den Wahlkampf für Europa in Schöneberg eröffnet.

In den nächsten Monaten steht Europa noch stärker im Mittelpunkt unserer Aktivitäten.

Wie ist der öffentliche Dienst noch zu retten?

Bei unserer Veranstaltung "Wie ist der öffentliche Dienst noch zu retten?" gab es interessante Impulse und Diskussionen der Referenten Norbert Schmidt (HR Businessberater), Thomas Abel vom Verba

Schöneberger Thesen der Freien Demokraten für eine bürgerfreundliche Bäderpolitik

Die Bäder sind ein wichtiges Infrastrukturelement in unserer Stadt. 
Schulen nutzen die Bäder, um den Kindern das lebenswichtige Schwimmen zu vermitteln und im Sportunterricht weitere wichtige Alternativen anzubieten. 
Vereine nutzen die Bäder für den unterstützungswürdigen Breiten- sowie Leistungssport. Gerade auch Wettkämpfe und die Wettkampfvorbereitung benötigen eine besonders leistungsfähige Bäderstruktur. 

Mobile Wache am Nollendorfplatz

Wir wollen mehr Sicherheit in Schöneberg! Eine mobile Wache am Brennpunkt rund um den Nollendorfplatz, ist ein erster und vor allem notwendiger Schritt. 

Die Freien Demokraten Schönebergs wünschen allen unbeschwerte und sichere „Pride-Weeks“

Berlin steht zweifelsfrei für eine tolerante, respektvolle, weltoffene und vielfältige Gesellschaft. Jedoch ist die Bilanz nach 2 Jahren Rot-Rot-Grün in Berlin und in Schöneberg erschreckend. Die Straftaten mit homophobem und transphbem Hintergrund sind angestiegen, viele LGBTI-Verbände fühlen sich vom Senat im Stich gelassen, viele Betreiber von Szene-Clubs und Bars fühlen sich in Schöneberg nicht mehr wohl und verlagern ihre gastronomischen Geschäfte in andere Bezirke.

Juni-Stammtisch mit Sebastian Czaja

„Wir wollen pragmatische Politik machen.“ So Sebastian Czaja, der Fraktionsvorsitzende der FDP im Abgeordnetenhaus gestern Abend beim Stammtisch der Liberalen in Schöneberg. An einem angenehmen Sommerabend im Biergarten berichtet uns Sebastian Czaja, was die Fraktion noch so vorhat, welche Lösungen sie anstrebt. Es geht um die großen Themen in der Stadt:

- Wohnungsbau: Neben zügigem Neubau brauchen wir ein Baulückenkataster, Dachgeschossausbau, die Lebensmittelmärkte sollen aufgestockt werden. An die Kleingärten wollen wir derzeit nicht ran.

Unser Juni-Stammtisch mit Sebastian Czaja

Das Berliner Abgeordnetenhaus hat mehrheitlich beschlossen, dass der der Volksentscheid „Berlin braucht Tegel“ nicht umsetzbar sei,
https://www.parlament-berlin.de/ados/18/IIIPlen/vorgang/d18-1122.pdf .

Mehr Wildblumen für mehr Bienen

Wir wollen, dass der Bezirk am Rathaus Schöneberg für Bienen und andere Insekten einen Streifen mit heimischen Wildblumen anlegt und das auch mittels Presseerklärung Gartenbesitzern anrät. Damit wollen wir im Bezirk einen wichtigen ökologischen Beitrag leisten. Leider ohne Unterstützung der zuständigen Stadträtin der Grünen. Wir werden uns weiterhin engagieren.

https://www.berliner-woche.de/schoeneberg/c-kultur/wildblumen-fuer-biene...

Wir wollen Trinkbrunnen in Schöneberg

Unsere Bezirksverordnete Dagmar Lipper fordert das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg auf, am
Viktoria-Luise-Platz einen Trinkbrunnen installieren zu lassen.
 

150 Jahre Magnus Hirschfeld

Gestern Abend fand im Haus der Kulturen der Welt der Festakt anlässlich des 150. Geburtstags von Magnus Hirschfeld statt. Magnus Hirschfeld war ein homosexueller jüdischer Arzt und Wissenschaftler und gehört zu den Pionieren der Sexualwissenschaft. Sein Institut für Sexualwissenschaft stand einst dort, wo heute das Haus der Kulturen der Welt steht. 1933 haben die Nazis das Institut zerstört, seine wissenschaftlichen Werke, Bücher und seine Büste wurden auf dem Opernplatz verbrannt.

Seiten