Unser Mondfahrtprojekt weltbeste Bildung

Kennedy Mondfahrt Bildung

Ein Rap anlässlich des 100. Geburtstages von John F. Kennedy. JFK’s Mondfahrtprojekt war eine überdimensionale Vision, die er mit einer gewaltigen Kraftanstrengung und ohne Unterlass vorantrieb. Anlässlich seines 100. Geburtstages am 29. Mai erinnern wir an diesen grossen Politiker und seine legendäre Rede auf dem Balkon des Schöneberger Rathauses. So wie John F. Kennedy sein Land mit Überzeugung und Willen auf den Mond führte, wollen wir Freie Demokraten Deutschland an die Spitze der Bildungsnationen dieser Welt zurückführen. Ein Schul- und Bildungssystem, das gleiche Zugangschancen eröffnet, Diskriminierung verhindert und Neutralität wahrt, ist eines DER Schwerpunktziele in unserem Wahlprogramm.

Zusammen mit dem Schöneberger Rapper AROW und den Produzenten Jan Stolterfoht und P.O.Block haben wir dazu einen Song und ein Video gemacht, das die Forderung auf den Punkt bringt. Für die, die es betrifft – die jungen Menschen, die heute davon abhängig sind, dass unser Bildungssystem barrierefrei für alle funktioniert.

Der 35. Präsident der USA war der Wegbereiter der Raumfahrt. Das Apollo-Projekt rückte unter Kennedy sehr schnell ins Zentrum der amerikanischen Raumfahrt. Im September 1962 hielt Kennedy eine Rede, in der er seine Ziele und seine Motivation darlegte. Mit seinem Mondfahrtprojekt wollte er den Beweis antreten, dass alles möglich ist. Er mobilisierte die Politik, die Wirtschaft und die Gesellschaft um gemeinsam an einem Strang zu ziehen und diese Ziele zu erreichen. Mit seinem legendären Satz am 26. Juni 1963 im Schöneberger Rathaus „Ich bin ein Berliner“ rief er zum Zusammenhalt auf, um gemeinsam die unüberwindbare Berliner Mauer einzureißen. Die Mondfahrt und der Fall der Berliner Mauer sind Wirklichkeit geworden.

Wir sind der festen Überzeugung, dass auch unser „Mondfahrtprojekt weltbeste Bildung“ klappen wird, wenn alle an einem Strang ziehen und werden dieses Ziel mit aller Kraft anstreben.