Hundehalter wählen FDP

Die Berliner FDP schneidet bei Hunde und Hundehaltern mit einem „sehr gut“ ab. Damit sind die Freien Demokraten die hundefreundlichste Partei in der Stadt. „Sie sind wieder da, recharged, sachkundig, bürgernah. Eine wirklich wählbare Alternative.“ So das Urteil der Bürgerinitiative „Berliner Schnauze“ 

Die FDP Schöneberg ist in Sachen Hundefreundlichkeit der Motor der Berliner FDP. Unser Vorstandsvorsitzender Mirco Dragowski ist Vorsitzender des Landesfachausschuss für Tierschutz und unser Vorstandsmitglied Beate Fischer setzt sich seit vielen Jahren für ein hundefreundlicheres Berlin ein, was für Hunde, Hundehaltern und Nicht- Hundehaltern gleichermaßen attraktiv ist. „Mit dem kürzlich verabschiedeten Hundegesetz kommt nach vierjähriger Beratung ein äußerst kleinteiliges Vorschriftenwerk auf Hundebesitzer und Nicht-Hundebesitzer zu, das in erster Linie zu unnötigem Verwaltungsaufwand und –kosten führt.“ So Beate Fischer

Berlin hat einen der höchsten Hundesteuersätze in Deutschland; das Land hat im Jahr 2015 mit der Hundesteuer 10.969.000 € eingenommen. Dennoch gilt Berlin als nicht-hundefreundliche Stadt und findet sich in den meisten Studien nur im Mittelfeld wieder.